15Februar
2014

Wieder in den Schulalltag

Seit etwa 4 Wochen arbeiten wir hier wieder fleißig in unseren Schulen alle - und zwar wirklich fleißig. Ich habe viel mehr Stunden als letztes Jahr, da sich mein Stundenplan geändert hat. Ich arbeite jetzt 3 Tage in der Secundaria, das heißt in der weiterführenden Schule. Mit den älteren Schülern macht es auf eine andere Art richtig viel Spaß - schließlich kann man mit ihnen wirklich Englisch machen. Und es ist toll, einfach mal mit ihnen zu quatschen, sie sind ja nur um die 2-3 Jahre jünger (die Ältesten). 2 Tage gehe ich auch noch in die Grundschule wieder - ich habe die Kinder einfach zu lieb gewonnen, um jetzt zu sagen, ich sehe sie gar nicht mehr.

Dieses Halbjahr sind auch wieder ein paar Projekte geplant:

Erstens müssen wir wieder selbst ein Projekt planen und durchführen, diesmal geht es darum, dass die Kinder aus der Schule rauskommen und irgendetwas von ihrer Kultur kennenlernen.

Zweitens werden wir versuchen, eine Fußballstadtmeisterschaft mit allen Schulen zu organisieren.

Drittens versuche ich im Moment die kolumbianische Gebärdensprache zu lernen. Meine Schule ist nämlich die einzige Schule hier in Tunja, auf der taubstumme Kinder sind. Die Chance, das zu lernen, muss ich nutzen :) Und es ist echt merkwürdig, wenn man mit diesen Kindern einfach nicht reden kann - wirklich nicht. Deshalb möchte ich die Sprache unbedingt lernen, um mich auch mit ihnen unterhalten zu können. Ich habe jetzt auch schon einen Grundstein und die Basisstruktur verstanden. Wenn ihr euch angucken wollt, was genau ich lernen, empfehle ich euch dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=EOcVvy1mcYI

 

So, sonst gibt es nicht so viel Neues. Ich fahre in 2 Wochen zum Karneval nach Barranquilla, eines der größten Feste hier in Kolumbien. Danach gibt es mit Sicherheit einen neuen Blogeintrag!